Kostenlose Lieferung in 2 Tagen*

Kundenservice

Kostenlose Lieferung in 2 Tagen*

Hausmittel gegen Verstopfung

Verstopfung ist der Name für eine Erkrankung, bei der Sie Probleme haben, den Darm regelmäßig zu entleeren. Sie haben eine schlechte Stuhlgang und im Allgemeinen gibt es eine Verstopfung im Darm. Verstopfung wird auch als Obstipation bezeichnet; beide Begriffe sind medizinisch korrekt zu verwenden.

  • Die häufigsten Merkmale von Verstopfung sind:
  • Harter und trockener Stuhl
  • Aufgeblähtes oder verstopftes Gefühl
  • Aufgeblähter Bauch und Schmerzen bei Bewegung
  • Bauchkrämpfe
  • Verminderter Stuhlgang (ein- oder zweimal pro Woche)

Verstopfung kann auf natürliche Weise behandelt werden, indem man das Hausmittel gegen Verstopfung verwendet, das in diesem Blog beschrieben wird. Um Verstopfung effektiv zu bekämpfen, ist es wichtig, die Ursache der Verstopfung zu ermitteln.

Die Urchachen von Verstopfung

Die Ursache von Verstopfung kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Es hängt von Ihrer Körperstruktur, Ihrem Lebensstil, der Dauer Ihrer Darmbeschwerden und Ihrem Lebensraum ab. Hier ist eine Übersicht über mögliche Ursachen von Verstopfung:

  • Ernährung: Es ist sehr wichtig, genügend Ballaststoffe für die Darmfunktion zu bekommen. Verstopfung im Darm kann durch eine unzureichende Aufnahme von ballaststoffreicher Nahrung verursacht werden. Beispiele dafür sind Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse. Die Darmfunktion funktioniert besser, wenn genügend Ballaststoffe vorhanden sind, was Verstopfung entgegenwirkt.
  • Bewegung: Wichtig gegen Verstopfung ist Bewegung. Regelmäßige körperliche Aktivität wie Gehen, Sport oder Radfahren stimuliert die Därme und hilft bei einer guten Verdauung. Bei einem sitzenden Beruf ist es wichtig, alle halbe Stunde ein paar Minuten zu stehen oder zu gehen.
  • Lebensstiländerung: Eine Änderung der Routine, wie ein Jetlag nach einem langen Flug, ein unregelmäßiger Schlafzyklus oder das Ignorieren des Drangs, auf die Toilette zu gehen, gibt Verstopfung eine Chance. Auch Schwangerschaft fällt darunter. Hormonelle Veränderungen können die Darmfunktion verlangsamen und Verstopfung verursachen.
  • Medikamente: Es gibt Medikamente, die Verstopfung als Nebenwirkung haben können. Schmerzmittel wie Opioide, einige Antidepressiva, Eisenpräparate, einige Calciumformen oder Aluminium sind Beispiele dafür.

Neben den oben genannten Ursachen von Verstopfung gibt es auch medizinische Erkrankungen, die zu einer Verstopfung im Darm führen können. Beispiele dafür sind Reizdarmsyndrom, Hypothyreose, Diabetes, Multiple Sklerose oder Darmverschluss.

Auch psychologische Bedingungen wie Angst, Stress oder depressive Gedanken beeinflussen die Verdauung. Verstopfung geht oft mit Schmerzschüben und Krämpfen einher.

Tipps gegen Verstopfung

Mit diesen Tipps gegen Verstopfung können Sie Darmbeschwerden entgegenwirken. Sie finden auch das ultimative Mittel gegen Verstopfung.

  1. Tipp 1: Trinken Sie genug Genug Flüssigkeit im Körper hilft gegen Verstopfung. Trinken Sie jeden Tag 1,5 bis 2 Liter Wasser und/oder Tee, so viel wie möglich über den Tag verteilt. Essen Sie auch wasserreiches Gemüse, damit die Flüssigkeit langsam im Magen freigesetzt wird.
  2. Tipp 2: Essen Sie Ballaststoffe Nehmen Sie genügend Ballaststoffe zu sich. Mit Ballaststoffen halten Sie Ihren Stuhl weich und unterstützen die Darmfunktion. Ballaststoffe wirken wie ein Schwamm und geben Ihrem Stuhl eine bessere Form, damit er besser durch den Darm gelangen kann. Beispiele für ballaststoffreiche Lebensmittel sind Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse.
  3. Tipp 3: Bewegen Sie sich genug Regelmäßige Bewegung ist gut für eine gesunde Verdauung. Auch die Darmbewegungen werden durch körperliche Aktivität angeregt. Am besten ist es, jeden Tag 30 Minuten zu bewegen und ein- oder zweimal pro Woche intensiver zu trainieren.
  4. Tipp 4: Entwickeln Sie eine feste Toilettenroutine Zu festen Zeiten auf die Toilette zu gehen, hilft, den Stuhlgang zu fördern. Zum Beispiel jeden Tag nach dem Abendessen, aber es kann auch zu einem anderen Zeitpunkt sein, der Ihnen gut passt.
  5. Tipp 5: Nehmen Sie sich Zeit Wenn Sie auf die Toilette gehen; nehmen Sie sich dafür ruhig Zeit. Wenn Sie den Drang verspüren, unterdrücken Sie ihn nicht. Das kann nämlich zu einer Störung der Darmfunktion führen. Nehmen Sie sich während des Toilettengangs Zeit.
  6. Tipp 6: Reduzieren Sie Stress Ihre Verdauung kann stark durch Stress beeinflusst werden. Reduzieren Sie Ihr Stresslevel, ruhen Sie sich besser aus und vermeiden Sie stressige Situationen. Entspannungstechniken wie Meditation, Yoga oder Atemkontrolle wirken gut dagegen.

Hausmittel gegen Verstopfung

Es gibt ein Hausmittel gegen Verstopfung, das buchstäblich ein Hausmittel ist. Mit biologischen Stutenmilchkapseln bekämpfen Sie Verstopfung auf natürliche Weise. Dieses Hausmittel gegen Verstopfung besteht aus reinem Stutenmilchpulver in Kapseln. Von Natur aus enthält Stutenmilch mehr als 40 Arten von Vitaminen und Mineralien. Diese sorgen auf natürliche Weise für eine gesunde Darmflora.

Sie nehmen dieses Hausmittel gegen Verstopfung drei Monate lang ein. In den ersten Wochen werden Abfallstoffe abtransportiert und danach beginnt der Aufbau der Darmflora. Stutenmilchkapseln werden auch oft bei Hautproblemen, Allergien oder Lungenbeschwerden verwendet.

Die Dosierung der Kapseln beträgt für Erwachsene fünf pro Tag. Sie nehmen alle gleichzeitig mit einem Glas Wasser zu einem für Sie geeigneten Zeitpunkt ein. Wenn Sie dieses Hausmittel gegen Verstopfung zum ersten Mal verwenden, bauen Sie die Dosierung auf. Sie beginnen am Tag 1 mit einer Kapsel, am Tag 2 mit zwei Kapseln, am Tag 3 mit drei Kapseln und so bauen Sie bis zum 5. Tag auf fünf Kapseln auf. Dies nehmen Sie drei Monate lang ein.

Was ist das Ergebnis dieses Hausmittel gegen Verstopfung

Die meisten Menschen spüren in der ersten Woche noch nichts. Nach ein oder zwei Wochen bemerken Sie, dass die Beschwerden abnehmen. Verstopfungen treten seltener auf, Krämpfe werden weniger und der Stuhlgang verbessert sich. Mit der Zeit bemerken Benutzer von Stutenmilchkapseln, dass ihr Stuhlgang auch regelmäßiger wird und dass sie kaum noch unter Darmbeschwerden leiden.

Bei chronischen Darmproblemen zeigt die Erfahrung, dass dieses Naturprodukt eine starke Linderung der Beschwerden bietet. Es kommt vor, dass auch dieses Mittel Beschwerden, die bereits seit Jahren bestehen, nicht vollständig beseitigen kann. Sie erzielen dann bereits ein schönes Ergebnis, wenn 80 oder 90% Ihrer Beschwerden abnehmen.

Anwendung von Stutenmilchkapseln

Die empfohlene Dosis an Stutenmilchkapseln beträgt in den ersten drei Monaten 5 Kapseln pro Tag auf einmal. Nach diesen drei Monaten werden die meisten Menschen ihre Allergien los.

Sollten Ihre Beschwerden erneut auftreten oder sind Ihre Darmbeschwerden noch nicht vollständig verschwunden? Dann können Sie nach den drei Monaten weiterhin 2 Kapseln pro Tag einnehmen. So kontrollieren Sie Ihre Darmbeschwerden.

Stutenmilchkapseln Vorteilspaket 3Mt

Stutenmilchkapseln, 600 mg/Stück. HPMC-Kapseln: vegetarisch, koscher und halal. Kostenlose Lieferung nach Hause in den Briefkasten. Diese Packung enthält 450 Kapseln, geeignet für einen Zeitraum von 3 Monaten.
 
 

Sanvita Healthy

Die Stutenmilchkapseln von Sanvita Healthy sind 100% natürlich und enthalten keine Füllstoffe. Das Stutenmilchpulver ist biologisch zertifiziert. Tierschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit sind für unsere Marke sehr wichtig.
Wir versenden jeden Werktag um 23:59 Uhr. Der Versand ist kostenlos.

Ausgewählte Produkte

  • Akne/Pickel

    Stutenmilch Serum 30ml

    Bewertet mit 0 von 5
    36.90  inkl. MwSt. In den Warenkorb
  • Angebot!
    Akne/Pickel

    Stutenmilchpulver Vorteilspaket

    Bewertet mit 0 von 5
    82.20  inkl. MwSt. In den Warenkorb
  • Angebot!
    Akne/Pickel

    Stutenmilchkapseln Abonnement

    Bewertet mit 0 von 5
    Ab: 59.70  inkl. MwSt. / Monat In den Warenkorb
  • Handcreme
    Ekzem

    Stutenmilch Handcreme 50ml

    Bewertet mit 0 von 5
    32.90  inkl. MwSt. In den Warenkorb